Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

DW30

Drückwalze

DW30

Drückwalze
Ovalisieren von Muttern

Herstellen von Sicherungsmuttern und -formteilen durch teilweises Ovalisieren des Mutternkörpers. Kennzeichen der Maschine sind zwei gegenüberliegende sich drehende Walzen. Der Abstand der beiden Walzen ist kleiner als die Mutter, die hindurchgeführt wird.

Dadurch wird die Mutter leicht deformiert und die Gewindegeometrie verändert. Der Abstand der Walzen ist einstellbar, somit lassen sich mit einem Maschinentyp alle gängigen Mutterngrößen deformieren. Jede der Walzen wird durch einen Elektromotor mit angeflanschtem Untersetzungsgetriebe angetrieben. Die Lagergehäuse werden zwischen zwei besonders starken Rundsäulen geführt. Der Abstand der Walzen ist präzise einstellbar. 

Die stark dimensionierte Stellvorrichtung hält die Walzen auch bei höchster Belastung in ihren eingestellten Positionen. Um ein kraftabhängiges Deformieren zu ermöglichen, wird eine Walzeneinheit über eine Kunststoffeder wählbar vorgespannt. Die Ganzmetall-Sicherungsmutter hat in zunehmenden Maße an Bedeutung gewonnen. Vorteile sind eine weitgehende Unempfindlichkeit gegen äußere Einflüsse, die einfache Montierbarkeit ohne Ergänzungsteile, die mehrfache Wiederverwendbarkeit sowie die Möglichkeit einer wirtschaftlichen Massenfertigung.

Downlaod Broschüren
Maschine DW 30
Gewindeabmessung M10 - M33
3/8” - 1.1/4”
Deformationsweite 0 - 80 mm
Deformierkraft 0 - 120 kN
Walzendurchmesser 300 mm
Drehzahl der Walzen 10 Upm
Antriebsleistung 2 x 0,75 kW
max Ausbringungsmenge, je nach Teilegröße 10.000 - 30.000 Stk/Std
Copyright 2018 Streicher Maschinenbau GmbH
Unsere website verwendet Cookies.Datenschutz Informationen
Aktzeptieren