Gewindetechnik auf dem Punkt

Die Gewindequalität sowie die Taumelschlaggenauigkeit sind überragend und unübertroffen.

Mutternmangel, Mutternfehler, Lochbutzen im Kernloch oder Bohrerbruch führen zum unmittelbaren Abschalten der Maschine und zum Einschalten der Blinkleuchte.

Eine Absperrklappe verhindert bei Störungen den Zugang der bearbeitenden Teile zum Teileaustragband. Damit gelangen nur einwandfreie Muttern in den Fertigteilecontainer.

Einfache Handhabung und schneller Werkzeugwechsel.

Fertigung in der mannarmen Schicht durch Drehmomentmesseinrichtung.

Der große Kühlmittelstrom schmiert den Gewindebohrer wirkungsvoll und ermöglicht damit eine hohe Schnittgeschwindigkeit bei langer Standzeit. Gleichzeitig hält er alle Maschinen- und Werkzeugteile sauber. Auch nach längerer Laufzeit können sich nirgends Späne festsetzen.

Anfallende Späne werden nahezu trocken mit einer Magnetwalze oder eines Förderbandes aus der Maschine transportiert.

Je nach Geometrie der zu bearbeitenden Teile kommen entweder mechanisch arbeitende Zuführgeräte oder elektromagnetische Schwingförderzufuhrgeräte zum Einsatz.

Mechanische und elektrische Sicherheitseinrichtungen sorgen für größten Schutz von Mensch und Maschine. Alle Maschinen entsprechen dem neuesten Stand der Technik und erfüllen die CE-Anforderungen der Maschinenrichtlinie.

Gute Übersicht und wenig Platzbedarf durch eine klares, kompaktes Maschinenkonzept.

Ansprechendes Maschinendesign mit beleuchtetem Arbeitsraum.

wir lösen jedes Ihrer Probleme bei der Herstellung von Innengewinden

Verschaffen Sie sich einen Überblick über die für Sie am Besten geeignete Gewindebohrmaschine: